shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Bericht

Ein Hochkaräter für die Defensive

In der letzten Saison stand der EHC Königsbrunn zwar sattelfest in der Verteidigung und ließ nur wenige Gegentreffer zu, doch die Last war auf wenigen Schultern verteilt. Stürmer mussten in der Defensive aushelfen und für Entlastung sorgen.
 
Mit der Verpflichtung des 23-jährigen Michael Folk haben die Königsbrunner Verantwortlichen reagiert und einen erfahrenen Verteidiger vom letztjährigen Bayerligameister ECDC Memmingen geholt. Der noch junge Defensivspezialist passt hervorragend in das Konzept des EHC, mit jungen Spielern aus der Region zu arbeiten. Sein Handwerk erlernte er in seiner Geburtsstadt Landsberg, von 2011 an spielte er auch dort im Seniorenkader der „River Kings“. Ab 2015 wechselte er nach Memmingen und schaffte mit dem Team der „Indians“ den Aufstieg in die semiprofessionelle Oberliga. Nun will er sich in Königsbrunn beweisen und mit um den Aufstieg in die Bayernliga kämpfen. In ein paar Wochen geht es schon mit dem neu formierten Team ins Trainingslager. Bis dahin hält sich der gelernte Industrieelektroniker mit Inlinehockey fit, konditionell ist der sympathische junge Mann dadurch voll auf der Höhe.
 
Denn für die kommende Spielzeit hat er ein klares Ziel: „Der EHC ist ein junges motiviertes Team mit großem Potential. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und hoffe, dass ich mich tatkräftig am Erfolg der Mannschaft beteiligen kann.“
 
Auch Vorstand Tim Bertele hält große Stücke auf den jungen Verteidiger und ist überzeugt von dessen Qualitäten: „Mit Michael Folk komplettieren und verstärken wir nochmals unsere Abwehr. Wir sind froh, dass er sich trotz zahlreicher Angebote von Bayernligisten für den EHC entschieden hat und langfristig am Erfolg des Vereins teilhaben möchte.“

Michael Folk sucht in Königsbrunn eine neue Herausforderung

Der 2. Vorstand Marc Streicher (links) freut sich über die Neuverpflichtung von Michael Folk (rechts im Bild)