shopping-bag 0
Produkte 0
Zwischensumme 0,00 
Warenkorb Zur Kasse

Bericht

Verdientes 9:0 gegen kampfstarke Augsburger

Mit einem deutlichen und auch in der Höhe verdienten 9:0 konnte der EHC Königsbrunn am Freitag sein Testspiel gegen die „Woodstocks“ aus Augsburg gewinnen. Die Gastgeber dominierten dabei zu jedem Zeitpunkt die Partie.

EHC-Coach Erwin Halusa ließ seine Mannschaft von Anfang an mit vier Reihen spielen, im Tor der Königsbrunner stand diesmal Stephan Balleis. Zwar dominierten die Brunnenstädter sofort die Partie, konnten aber den Puck nicht im gegnerischen Netz unterbringen. Die Gäste aus Augsburg hielten körperlich und mit viel Einsatz gut dagegen, konnten aber ihrerseits nicht ihr Spiel aufziehen. Erst mit der Zeit agierte der EHC konsequenter, verursachte aber auch immer wieder unnötige Strafzeiten. Nach neun Spielminuten war es dann Henning Schütz, der für Königsbrunn zum längst überfälligen 1:0 einschoss. Bis zum Ende des Spielabschnitts fielen aber keine Treffer mehr. Auch im Mitteldrittel war der EHC drückend überlegen, ließ aber wieder reihenweise Chancen aus und verursachte weiterhin unnötige Strafen. Auch in Unterzahl war Königsbrunn brandgefährlich, zuerst schoss Engel zum 2:0 ein, ehe Gastspieler Daniel Pamula einen Penalty nutzte und sehenswert zum 3:0 einnetzte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die letzte Pause. Im letzten Drittel zeigte der EHC wirklich sehenswerte Spielzüge und belohnte sich endlich mit Toren für sein druckvolles Spiel. Die Gäste wirkten zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so frisch und mussten dem kräftezehrenden Spiel Tribut zollen. Der EHC zog auf 9:0 davon, der zehnte Treffer blieb den Königsbrunnern dann doch verwehrt ehe das Spiel endete.

EHC-Coach Erwin Halusa war zufrieden mit der Partie: „Wir hatten ein wenig Probleme zu unserem Spiel zu finden, zudem haben wir uns die Arbeit durch die Strafen unnötig schwer gemacht. Trotzdem bin ich zufrieden, gegen Ende hat das Team gut kombiniert“.

Tore: 1:0 Schütz (Mucha) (9.), 2:0 Engel (Balleis Se.) (35.), 3:0 Pamula (37.), 4:0 Schütz (Pamula) (41.), 5:0 Hartmann (Pamula) (45.), 6:0 Balleis Se. (Pandel) (47.), 7:0 Schütz (Streicher) (48.), 8:0 Zimmermann (Weis) (55.), 9:0 Mucha (Streicher) (56.),

 

Strafen: Königsbrunn 22 Minuten   Augsburg 12 Minuten   Zuschauer: 80

Adrian Weis machte bei seinem Einstand im EHC-Trikot eine hervorragende Figur

Adrian Weis machte bei seinem Einstand im EHC-Trikot eine hervorragende Figur

EHC-Coach Halusa setzte seinen gesamten Kader ein

EHC-Coach Halusa setzte seinen gesamten Kader ein

Henning Schütz ist momentan nicht zu stoppen

Henning Schütz ist momentan nicht zu stoppen